NEWS

© Thorben Wengert, pixelio.de
© Thorben Wengert, pixelio.de

Danell Dzambo gewinnt Kreisrangliste

Vor zwei Wochen fanden in Hagen die Endrunden für die Kreisrangliste des Kreise Lenne-Ruhr statt.
 
Danell Dzambo von der TTVg Schwerte gewann hier den Titel bei den B-Schülern. Danell absolvierte insgesamt 10 Einzel, die er alle gewann.
 
Durch den 1. Platz ist er nun für die Bezirksrangliste Ende des Monats in Menden qualifiziert. Dort trifft er dann auf die Sieger aus den Kreisen Dortmund, Bochum, Arnsberg, Lippstadt und Siegen.
 
Von der TTVg Schwerte sind außerdem Amélie Tschirbs bei den Mädchen und Julian Herzog bei den C-Schülern für die Bezirksrangliste qualifiziert.
 
Eine starke Leistung!

1. Herren weiterhin gut im Rennen um den Aufstieg

Unsere 1. Herren hat weiterhin gute Chancen den direkten Wiederaufstieg in die Tischtennis Bezirksliga zu schaffen.

 

Mit einer insgesamt sehr guten Saisonleistung befindet sich die Mannschaft um Marcel Prause aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem PSV Iserlohn. Dabei trennt die beiden Mannschaften lediglich ein Punkt. Allerdings haben die Iserlohner noch ein Spiel mehr auf dem Plan haben als unser Team.

 

Garanten für die bisher erfolgreiche Saison sind neben den Prause-Brüdern auch Stefan Pätsch (10:1 in der Rückrunde) und Rohin Noori (7:2 in der Rückrunde).

Auch Hassan Hermi, der zur Rückrunde aus Hagen, an die Ruhr zurück kehrte erwies sich bisher in drei Einsätzen als echte Verstärkung.

 

Eine endgültige Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft könnte es erst am letzten Spieltag geben. Am 21. April treffen Iserlohn und die TTVg. direkt aufeinander. Spannung ist also garantiert!

 

Zur Tabelle und den einzelnen Bilanzen geht es...hier.

 

Wir drücken weiter die Daumen !!

Amelie Tschirbs gewinnt bei den "Westdeutschen" gegen Top-Gesetzte Spielerin

Bei den Westdeutschen Tischtennismeisterschaften der Schülerinnen kam Amélie Tschirbs mit ihrer Partnerin Alicia Krafft (Foto) aus Witten durch einen starken 3:1 Sieg im Achtelfinale bis ins Viertelfinale.

 

Dort scheiterten sie mit 1:3 Sätzen und verpassten damit nur knapp die Medaillenränge. In der Einzelkonkurrenz schied Amélie mit viel Pech in der Vorrunde aus. Nach 2 äußerst unglücklichen Niederlagen gegen JoyceTilburg aus Rees und Mona Stroot aus Dreierswalde siegte Amélie gegen die topgesetzte Felina Busch.

 

Da 3 Spielerinnen am Ende punktgleich mit 1:2 Spielen waren, entschieden die Sätze. Hier fehlte Amélie dann ein einziger Satz zum Erreichen der KO-Runde. Am Ende war es eine tolle Erfahrung.

 

Insgesamt eine Top-Leistung von Amelie!

TTVg. spendet Tisch für Holzener Quartierstreff

Wäre es nicht schön, wenn ältere Menschen gemeinsam in Bewegung

kommen? Aktiv werden? Spiele spielen? Auf ihre Art und in ihrer Geschwindigkeit? Ohne

Verpflichtung und Wettkampfgedanken? Diese Fragen sowie das gezielte Interesse einer

Quartiersbewohnerin waren der Ausgangspunkt für die Initiierung eines Spieletreffs im

Rahmen des Quartiersprojektes Schwerte-Holzen der AWO gemeinsam mit der

Katholischen Kirchengemeinde St. Christopherus.

 

Genau dort, im Rosenweg 75, wird es vom kommenden Dienstag an jeden Dienstag zwischen 11.15 und 12.30 Uhr einen Offenen Spieletreff geben. Er ist geöffnet für alle Menschen, die Interesse an Bewegung, Spiel und Spaß haben.

 

TTVg spendet eine Tischtennisplatte

Die Idee dazu hatte Sigrid Kattwinkel. Bei einem Besuch in der Schweiz hatte sie ein

solches Angebot kennengelernt. In der Gemeinde und im Quartiersbüro rannte sie damit

offenen Türen ein. Umgehend wurde mit der TTVg Schwerte Kontakt aufgenommen. „Uns

wurde schnell klar, dass wir mit dem Quartiersprojekt in dieser Sache zusammenarbeiten

werden“, sagte der TTVg-Vorsitzende Oliver von Colson am Dienstag im Mediengespräch.

Um das Angebot zu unterstützen und mit Leben zu füllen, spendete die TTVg einen seiner

Tischtennis-Tische inklusive Netz im Wert von 300 Euro.

 

Alle beteiligten Akteure und Kooperationspartner freuen sich über das Zustandekommen

dieses neuen, offenen Angebotes. Neue Ideen und ergänzende Vorschläge sind

erwünscht. Wichtig ist nur der Spaß an der Sache, egal ob Tischtennis oder andere

Spielemöglichkeiten.

 

Quelle-Text: Blickwinkel-Schwerte

TTVg.-Dreikönigstreffen der sportlichen Art

Ein Dreikönigstreffen der besonderen Art veranstaltete die  Tischtennisspieler der TTVg Schwerte am Samstag in der Stadtparkhalle. Ziel der Veranstaltung war es, der neu gegründeteten 6. Mannschaft, die bisher noch ohne Wettkampfpraxis ist, den "Ernstfall" eines Meisterschaftsspiels näher zu bringen.
Die ebenfalls noch recht neue Hobbygruppe, über die wir kürzlich berichteten, übernahm gern die Rolle der Gastmannschaft.

Ralf Kohlmann vom Vorstand der TTVg leitete das Treffen und brachte von Anfang an Disziplin in den bunten Haufen aus Jung und Alt. Zügig wurden sechs Platten wettkampfgerecht aufgebaut und mit den notwendigen Absperrungen und Schiedsrichtertischen versehen.

Von der Kleiderordnung über die angemessenen Begrüßung der Gastmannschaft bis hin zum ordnungsgemäßen Ausfüllen des Spielberichtsbogens wurden die Neulinge in die Wettkampfpraxis eingeführt.

Für die Hobbygruppe gestaltete sich das Treffen als eine Art "Tag der offenen Tür". Die Begegnungen mit den motivierten jungen Spielern machte Spaß und man gewann viele neue Einblicke. Kaffee und Kuchen in den Wettkampfpausen verstärkten die gute Stimmung.

Am Ende des Spieltages unterschrieben die beiden Mannschaftsführer den fertig ausgefüllten Spielberichtsbogen. Dass die 6. Mannschaft mit 12 : 7 Punkten als Sieger hervorging, ist eher eine Randnotiz dieser durchaus gelungenen Veranstaltung.

Vereinsmeisterschaften und Weihnachtsfeier 2018

Es ist bereits lange Tradition bei der TTVg Schwerte, zum Jahresausklang die Vereinsmeisterschaften
durchzuführen. So spielten auch am vergangenen Samstag die aktiven Mitglieder wieder in der
Sporthalle „Am Stadtpark“ um die Titel in den Turnierklassen Damen/Herren A, B und C. Abhängig von
der Spielstärke wurden die Doppelpaarungen ausgelost und wieder in einer gemeinsamen Klasse ausgetragen.


Nachstehend die Sieger:
Damen/Herren A
1. Stefan Paetsch
2. Marcel Prause
3. Steven Prause


Damen/Herren B
1. Vanessa Schlüter
2. Adrien Tschirbs
3. Bernhard Kumor

Damen/Herren C
1. Dustin Läcke
2. Dieter Audehm
3. Jörg Sürig


Doppel
1. Benjamin Wülfing / Steven Prause
2. Stefanie Dick / Stefan Tschirbs
3. Jörg Sürig / Florian Maibaum
4. Stefan Paetsch / Heinz-Jürgen Naumann

 

Im Anschluss an die Vereinsmeisterschaften trafen sich sowohl Spieler als auch deren Partner zum gemütlichen Jahresausklang bei der ebenfalls traditionellen Weihnachtsfeier. Hierzu traf man sich zum zweiten Mal in der Schwerter Kultkneipe "Die Keule". Hier war, wie üblich auf Kosten der Vereinskasse, bestens für Speis und Trank gesorgt.

 

Wie man vernehmen konnte endete der, für alle Beteiligten erfolgreiche Tag, erst in den frühen Morgenstunden des Folgetages.

Ernst Stöber - Eine Tischtennislegende wird 75

Ernst Stöber – selbst wer keine Beziehung zum Sport hat, wird diesen Namen genau damit in
Verbindung bringen. Der Mann feiert heute seinen 75. Geburtstag, und irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass Ernst Stöber die meiste Zeit davon an der Platte gestanden hat. Seit 62 Jahren ist er Mitglied in der TTVg Schwerte, wurde für seine 60-jährige Treue 2015 ausgezeichnet und erhielt schon 2011 für seine Verdienste um den Tischtennissport die Goldene Ehrennadel des Westdeutschen Tischtennis Verbandes.

Ernst Stöber wird heute sicherlich viele Hände schütteln müssen.

 

Ernst Stöber ist am längsten von allen Vereinskameradinnen und Vereinskameraden aktives Mitglied derTTVg Schwerte, d.h. er hat bis heute am längsten in Meisterschaften und Mannschaften mitgewirkt. Am 1. Oktober 1955 begann er bei der TTVg Schwerte im Alter von 13 Jahren seine unnachahmliche Karriere.

 

Erste Erwähnung findet er in der Vereinschronik 1957/58 als Spieler der 1. Jugend. Im Juni 1958
wurde er mit Klaus Mendel Dortmunder Stadtmeister im Schüler-Doppel. Bei der Endrunde der
Bezirksmeisterschaften 1958/59 siegte im Endspiel die TTVg-Jugend u.a. mit Ernst Stöber gegen
Post Bochum damals mit dem jungen Wilfried Lieck und wurde erstmals Bezirksmannschaftsmeister.
Sogar Wilfried Lieck besiegt.


Das Prunkstück des Vereins war die Jugend mit Ernst Stöber auch im Jahr 1959/60. Ernst Stöber, mit 16 Jahren mittlerweile in der Herrenmannschaft eingesetzt, wurde dank seines „Angriffsstakkatos“ (Zitat TTVg-Chronik) Jugendkreismeister und mit Mendel sogar gegen Wilfried Lieck (Post Bochum)
Bezirksmeister. Der Bezirk Arnsberg nominierte ihn für die Westdeutschen Meisterschaften.
Ernst Stöber spielte sich schnell bei den Herren fest und wurde 1961 auch noch Kreismeister der Herren-BKlasse.


In den Jahren seit 1960 agierte Stöber erfolgreich in der 1. Mannschaft, meist in der Landesliga, ab
1967 häufig mit seinem langjährigen Weggefährten Klaus vom Hofe. In der ersten Hälfte der 70iger Jahre war Stöber die Nr. 1 der 1. Herren. 1975 wurde Stöber mit Wolfgang Walter und Klaus vom Hofe
Bezirkspokalsieger und spielte sich mit seinem Team bis zum Halbfinale auf Verbandsebene vor.
In der Verbandsliga gespielt.


Ab 1980 stand Ernst Stöber mit seiner 1. Herren sogar einige Jahre in der Verbandsliga an der Platte. Mitte der 90iger Jahre stellte sich Stöber für die Reserve zur Verfügung und kämpfte in der Kreisliga und 1. Kreisklasse um Punkte. Zum Teil erfolgten auch – wie immer erfolgreiche – Einsätze in der dritten Herrenmannschaft. In den letzten 20 Jahren bestritt Stöber in der 2. und 3. Mannschaft regelmäßig Meisterschaftsspiele, nahm an Pokalspielen, Kreismeisterschaften, Vereinsmeisterschaften meist mit großem Erfolg teil.
„Ernst Stöber war immer nicht nur einer der spielstärksten sondern ist auch einer der treuesten und
verlässlichsten Vereinsmitglieder der TTVg Schwerte – einer, der sich immer ohne Murren auch für den Einsatz in unteren Mannschaften zur Verfügung stellt“, heißt es in einer Medieninformation des Vereins.

Der Vorstand und alle Mitglieder der TTVg Schwerte wünschen Ernst Stöber Glück, Gesundheit und alles Gute für die kommenden Jahre und weiter viele Erfolge beim Kampf um den weißen Zelluloidball“.

Martin Adomeit bei der TTVg.

Ein ganz besonderes Highlight erwartet die Mitglieder der Tischtennis-Vereinigung Schwerte beim Training in der Sporthalle „Am Stadtpark“ am Donnerstag, 7. Dezember 2017: Dem TTVg-Vorstand ist es gelungen, für diesen Abend den ehemaligen Damen-Bundestrainer und Spitzencoach Martin Adomeit für einen Trainingsabend zu engagieren.

 

In der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr wird Martin Adomeit das Training leiten und dabei sicherlich auch dem jungen Trainerteam der TTVg Schwerte wertvolle Ideen zur Verbesserung des Trainingsalltags geben; bis 20.00 Uhr werden zunächst alle jugendlichen Mitglieder der TTVg Schwerte sowie deren Trainer und einige Erwachsene an der ersten Trainingseinheit teilnehmen – im zweiten Teil wird Martin Adomeit dann mit den spielstarken Jugendlichen und Erwachsenen das Training fortsetzen.

 

Martin Adomeit übernahm von 1997 (bis 2000) das Amt des Bundestrainers der Damen beim Deutschen Tischtennis-Bund; das deutsche Damenteam siegte unter seiner Regie dreimal hintereinander in der Europaliga, gewann 1998 und 1999 den European Ladies Team Cup und holte bei der Europameisterschaft 1998 die Gold- sowie 2000 die Silbermedaille. Als Nationaltrainer der Mädchen konnte er seine Erfolgsserie fortsetzen und gewann auch mit diesem Team im Jahr 2003 den Europameistertitel. Danach arbeitete er als Nationaltrainer zunächst in Luxemburg und danach in Belgien.

 

Von den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Tischtennis-Trainer (VDTT) wurde Martin Adomeit im Jahre 1998 zum „Trainer des Jahres“ gewählt.

 

Vorstand und Mitglieder der TTVg Schwerte warten schon gespannt auf diesen ganz besonderen Trainingsabend und freuen sich sehr über die Zusage von Martin Adomeit – auch die Eltern der jugendlichen Mitglieder sind herzlich eingeladen, in der Sporthalle das Training unter der absolut professionellen Leitung zu beobachten.

TTVg. Hobbygruppe ein voller Erfolg

Der Aufruf an Interessenten für die Gründung einer Tischtennis-Hobbygruppe Ende September in den RN hat Wirkung gezeigt, freut sich Ralf Kohlmann. Er gehört dem Vorstand der TTVg an und kümmert sich zusammen mit Daniel Badura sowie weiteren Vereinsspielern donnerstags zwischen 20.00 und 22.00 Uhr in der Stadtparkhalle um die Hobbyspieler unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Leistungsstufen.

 

Einige Mitglieder der neuen Gruppe hatten zunächst Schwellenangst, da sie seit Jahren nicht mehr gespielt hatten, nie im Verein waren und nicht wussten, was sie noch konnten. Doch das, was sie mal konnten, war meist schon nach dem ersten Abend wieder da. "Wie beim Fahrad fahren - man verlernt es nicht", stellte ein Spieler erstaunt fest.

 

Auch wenn einige sehr motiviert sind und sich gelegentlich über eigene Fehler ärgern können, steht doch für alle der Spaß an der Bewegung und an der Geselligkeit im Vordergrund. Vor

allem die Älteren brauchen mal eine kleine Auszeit und kommen dann auf der Bank ins Plaudern.

 

Beliebt ist in der Hobbygruppe vor allem das Doppel. Da gibt es man meisten zu Lachen. Außerdem sorgen interessante

Trainingsideen der Betreuer und individuelle Trainingseinheiten für einen abwechslungsreichen Abend. Besonders

Vereinsspieler Manuel Schuster zeigt viel Geduld, wenn er den Spielern zeigt, wie sie schon mit Abstellen einzelner Fehler viel Wirkung erzielen können.

 

Die Hobbygruppe freut sich über weitere neue Mitglieder. Und wer noch keinen sportlichen Vorsatz für das neue Jahr gefasst hat, kann noch in diesem Jahr ausprobieren, ob vielleicht

Tischtennis der richtige Sport ist.

 

Wer Lust hat, kommt einfach am Donnerstag gegen 19.45 in die Stadtparkhalle. Bitte Hallenschuhe und sportliche Bekleidung und, falls vorhanden, einen Schläger mitbringen. "Vor allem etwas zu trinken", rät ein Spieler. Denn auch wer noch etwas steif an der Platte steht, kommt spätestens beim Einsammeln der Bälle ins Schwitzen.

Vereinsmeisterschaften und Weihnachtsfeier 2017

Am 16. Dezember ist es wieder so weit. Unsere traditionelle Weihnachtsfeier steht an. Wie bereits im letzten Jahr treffen sich die TTVg.-Mitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein in der Schwerter Kultkneipe "KEULE".

 

Traditionell ist es bei der TTVg. so, dass im Vorfeld zur Weihnachtsfeier die Vereinsmeisterschaften ausgespielt werden.

Dabei treten zunächst alle Teilnehmer in 4er-Gruppen an. Im Modus "Jeder gegen Jeden" wird dann, je nach Platzierung, das Hauptfeld eingeteilt (1. Plätze - Herren A, 2. Plätze - Herren B, 3. und 4. Plätze - Herren C).

Auch das Doppel soll nicht zu kurz kommen. Hier wird jeweils einem starken Spieler ein zweiter, nicht ganz so starker Spieler, zugelost. Dies hat in der Vergangenheit zu mehr als nur spannenden Spielen gesorgt.

 

Wir bitten außerdem alle Mitglieder in den aktuellen Trikots zu erscheinen, damit wir unser neues Vereinsfoto schießen können! Die Vereinsmeister von 2016 bringen bitte ihre frisch gravierten Pokale mit in die Halle.

 

Wir freuen uns auf einen schönen Jahresabschluss! (zum Vergößern der offiziellen Einladung - klicken)

Schwerter Tischtennisjugend bei den Kreismeisterschaften

Am vorletzten Wochenende wurden in Iserlohn die diesjährigen Kreismeisterschaften im Tischtennis ausgetragen. Die TTVg Jugend war hier mit fast der ganzen Jugendabteilung vertreten.
 
In der Jugendklasse erreichte Adrien Tschirbs das Viertelfinale. Kian Tessarek und Florian Maibaum kamen bis zum Achtelfinale. Im Doppel waren Kian Tessarek und Florian Fricke erst im Viertelfinale zu stoppen.
 
Bei den A-Schülern verlor Adrien Tschirbs das Halbfinale knapp in 5 Sätzen und wurde damit dritter und Moritz Przybilla schied knapp in der Vorrunde aus.
 
In der B-Schüler-Klasse erreichten Tom Vietmeier und Danell Dzambo das Viertelfinale, das sie beide jeweils mit viel Pech im Entscheidungssatz verloren. Danilo Dzambo kam bis zum Achtelfinale. Bei den C-Schülern kam Julian Herzog bei seinem ersten Tischtenniseinsatz überhaupt auf den sehr starken 3. Platz. Amélie Tschirbs wurde in der Mädchenklasse
Kreismeister im Einzel und im Doppel. Anschließend holte sie den 3. Platz im Dameneinzel und zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Vanessa Schlüter den Kreismeistertitel im Damendoppel.
 
Wir würden uns über weiteren Nachwuchs für den Jugendbereich freuen!
Die Schüler und Jugendlichen trainieren jeweils dienstags und donnerstags von 18.00-20.00 Uhr ;)

Zweite traf sich zur Meisterfeier

Am vergangenen Freitag traf sich die zweite Herrenmannschaft der TTVg. um ihren Meistertitel aus der soeben beendeten Saison zu feiern. Thomas Queisser ließ sich dabei nicht lumpen und lud die gesamte Mannschaft samt Partnerinnen und Kindern zu sich nach Hause ein.

 

Bei sommerlichen 24°C gab es dann eine gesellige und gut gelaunte Familienfeier mit super leckerem Essen und einigen landesüblichen Kaltgetränken. Auch der Verzicht auf den Aufstieg in die Kreisliga zur kommenden Saison konnte die Stimmung nicht trüben.

 

Der Abend endete erst in tiefster Nacht...

 

Für alle Mitglieder der Zweiten eine mehr als gelungene Veranstaltung. Vielen Dank nochmals an die Gastgeber!

Schwerter Tischtennisnachwuchs bei den Ruhr-Games

Wie bereits im vergangenen Jahr, als die TTVg. Nawid Noori, zu den Ruhr-Games schicken konnte, waren auch in diesem Jahr zwei TTVg.-Talente am Start.

 

Am Sonntag trafen sich in der Enervie-Arena Hagen im Zuge der Ruhr Games die besten Tischtennis-Nachwuchsspieler aus dem gesamten Ruhrgebiet zwischen Hamm und Duisburg.

In der Altersklasse bis 14 Jahre waren für die TTVg Schwerte Amélie und Adrien Tschirbs, sowie für den TuS Holzen-Sommerberg Leonard Seiberth qualifiziert.

 

In der Mädchenklasse holte Amélie Tschirbs nach einem mit 2:3 Sätzen sehr unglücklich verlorenen Endspiel den 2. Platz. Klasse!

 

In der Jungenklasse kam Leonard Seiberth mit 4 Siegen und 2 Niederlagen auf den 11. Platz und Adrien Tschirbs mit ebenfalls 4 Siegen und 2 Niederlagen auf den 13. Platz.

Für die Jugendlichen war das damit ein gelungener Abschluss der Tischtennissaison 2016/2017.

 

Wir sagen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Bild: (von links) Amélie Tschirbs, Leonard Seiberth und Adrien Tschirbs

Schwerter TT-Cup 2017 - Rückschau

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit! Das Turnier der TTVg., der Schwerter TT-Cup, stand wieder auf dem Plan.

 

Wie bereits 2016 zog die TTVg., eigens für das Turnierwochenende, in die Sporthalle am Gänsewinkel um. Dazu halfen viele fleißige Helfer die gesamte Turnierausstattung, mittels LKW, zu transportieren und am Veranstaltungsort aufzubauen.

 

In diesem Jahr konnte die TTVg. insgesamt 215 Meldungen entgegen nehmen und somit einen neuen Rekord in der noch jungen Geschichte des TT-Cups (4. Auflage) aufstellen. Darauf sind wir stolz!

 

Bilder vom Turnier findest Du in der Rubrik Bilder auf dieser Seite.

Eine Presserückschau findest Du auf unserer Turnierhomepage: www.schwerter-tt-cup.jimdo.com

 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Helfern, Spendern und Unterstützung für die große Hilfe und den reibungslosen Turnierablauf bedanken. Ihr seid super!

 

Nun heißt es wieder: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Die Planungen für 2018 laufen bereits...

Schwerter TT-Cup 2017 - Vorbericht

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus!

Gestern erschien ein Vorbericht zum, im Rahmen des TT-Cups,  stattfindenden Jedermann-Turnier in den Schwerter Ruhrnachrichten.

 

Hier als Bild zum drauf klicken:

Jungen schaffen über Relegation den Aufstieg zur Bezirksklasse

Die Jugendmannschaft der TTVg. Schwerte in der Besetzung Amélie Tschirbs, Adrien Tschirbs, Florian Maibaum und Kian Tessarek ist in die Jugendbezirksklasse aufgestiegen.

 

Obwohl alle Spieler vom Alter her noch bei den A-Schülern hätten spielen können, hatte sich der Verein am Anfang der Saison entschlossen, die Mannschaft in der Jugendkreisliga zu melden. Umso überraschender erreichten sie mit dem 4. Tabellenplatz die Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse.

 

Am vergangenen Samstag kam es dann zu den entscheidenden Aufstiegsspielen gegen die Mannschaften aus Sundern und Valbert. Durch einen 8:5 Sieg gegen Valbert und einem 7:7 gegen Sundern wurde die Aufstiegsrunde gewonnen und der Aufstieg gesichert.

 

Wir sagen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Saisonabschluss der dritten Herren

Auch die 3. Herren muss sich nach einer langen Saison kräftig stärken.

So ließen sich Dieter Audehm, Manfred Schlüter, Mannschaftsführer Ralf Kohlmann, Ernst Stöber, Bernhard Kumor und Daniel Badura es sich so richtig schmecken.

Bei deftigen Gerichten wurde besprochen, was man in der nächsten Saison alles noch so besser machen kann. Das Jahr endete zufriedenstellend mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis in der 2. Kreisklasse.

In kompletter Besetzung hatte man auch gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte Chancen, den ein oder anderen Punkt mitzunehmen. Nur die obligatorische Doppelschwäche ...

Im Gegensatz dazu lag die Stärke des Teams vor allem in der Ausgeglichenheit der Akteure in den Einzeln. Auf dem Bild fehlen noch die eingesetzten Stammkräfte Klaus-Peter Dürholt, Karl-Otto Krauß, Omed Noori und Michael Seeliger, die leider verhindert waren.

Vierte Herren traf sich zu geselligem Saisonabschluss

Nach einer langen Saison in der 2. Kreisklasse, traf sich unsere 4. Herren zum wohlverdienten Saisonabschlussessen.

 

Als Aufsteiger aus der 3. Kreisklasse ging die Mannschaft um Jörg Sürig an den Start. In geselliger Runde ließ man die soeben beendete Saison noch einmal revue passieren. Lediglich ein Sieg fehlte letztlich zur absoluten Sensation, dem Klassenerhalt. Besonders lobend ist das Engagement vom Mannschaftsführer Jörg Sürig zu erwähnen, der nicht nur die Stammkräfte regelmäßig einsetzte, sondern auch zahlreichen Jugendlichen erste Erfahrungen im Saisonbereich ermöglichte.

 

Alle Anwesenden waren sich einig, in der neuen Saison, egal ob 2. oder 3. Kreisklasse wieder "angreifen" zu wollen!

 

Der gemeinsame Abend der Vierten ist übrigens nur ein Beispiel für das gesellige und kameradschaftliche Vereinsleben der TTVg. abseits des gemeinsamen Sports!

Erste Herren als Tabellenschlusslicht abgestigen - Damen können sich vermutlich in der Bezirksklasse 1 halten

In den vergangenen zwei Wochen stand der Abstieg unserer ersten Herrenmannschaft leider bereits fest, sodass es lediglich noch darum ging die nunmehr zurückliegende Saison ordentlich zu beenden. Wie bereits über die gesamte Saison verteilt musste die Mannschaft um Steven Prause auch in den letzten zwei Spielen auf Stammkräfte verzichten. Leider reichte die Spielstärke der angetretenen Spieler nicht dafür aus die Saison mit einem Sieg zu beenden (Niederlagen gegen: Hohenlimburg Nahmer 9:0 und gegen Letmathe 9:1).

 

Nun muss das Motto also heißen: Auf ein Neues in der Bezirksklasse!

 

Unsere Damenmannschaft darf hingegen noch auf einen Verbleib in der Damen-Bezirksklasse 1 hoffen. Die Relegationsgruppe der Abstiegsrelegation konnte kampflos gewonnen werden, da alle gegnerischen Mannschaften verzichteten. Nun heißt es Daumen drücken!

 

Die TTVg. würde sich darüber hinaus über motivierte, weibliche Unterstützung zur nächsten Saison freuen!

 

Die unter dem Strich erfolgreichste TTVg.-Mannschaft in dieser Saison ist wohl die zweite Herrenmannschaft. Mit Siegen gegen Wetter und TT-Team Hagen konnte in den vergangenen zwei Wochen die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und somit auch der Aufstieg in die Herren-Kreisliga klar gemacht werden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Näheres zu allen weiteren Mannschaften in den kommenden Wochen hier!

 

Alle Ergebnisse der vergangenen Wochen im Überblick:

TTVg. 2 stellt Weichen auf Aufstieg - Dritte gewinnt beim TC Lichtendorf

In der 1. Kreisklasse ging es am vergangenen Freitag zum dritten Spitzenspiel in Folge für unsere Reserve. Gegner diesmal: TuS Grundschöttel 2. Bei den durchaus ebenfalls ambitionierten Hausherren stand dabei eine sehr schwere Aufgabe auf dem Spielplan.

 

Das Spiel hätte allerdings für die Mannschaft um den wiedergenesenen Kapitän Simon Imort nicht besser laufen können. Wie bereits in den Spielen zuvor, gingen alle drei Doppel an die Zweite. Rohin Noori gelang es sogar noch auf 4:0 zu erhöhen.

 

Diese vier Punkte Führung hielt bis in die zweite Hälfte der Einzelpaarungen an. Dann wurde es allerdings noch einmal knapp. Erst Werner Przybilla konnte den Sack mit seinem zweiten Einzel zu machen. Am Ende hieß es 9:6 für die Zweite. Da der bisherige Tabellenführer aus Altenvoerde zeitgleich gegen den TuS Holzen-Sommerberg verlor gab es als Zugabe zum Auswärtssieg noch die Tabellenführung oben drauf!

 

Den zweiten Sieg am vergangenen Wochenende fuhr unsere dritte Herrenmannschaft gegen den TC Lichtendorf ein. Gegen die Mannschaft aus der unmittelbaren Nachbarschaft gelang ein 9:7 Heimsieg.

 

In der Gesamtbetrachtung des vergangenen Spieltags bleiben allerdings auch zwei Stimmungsdämpfer übrig. Zum einen verlor die Erste auch das siebte Spiel in Folge (9:1 Niederlage gegen TTSG Lüdenscheid 3) und zum anderen gab es auch für unsere Damen wenig zu holen (8:2 Niederlage gegen TT-Team Hagen).

 

Alle weiteren Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Damen bewahren Chance auf Klassenerhalt - Zweite festigt zweiten Platz

Zu insgesamt drei sehr wichtigen Spielen kam es am vergangenen Samstag in der Sporthalle am Stadtpark. So trat die Erste gegen den Tabellenletzten aus Hilchenbach an. Die Damen gegen den Tabellenletzten aus Herne-Vöde und unsere Zweite ging im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse gegen den Tabellenführer vom TV Altenvoerde an die Tische.

 

Den Beginn, in einem vom Start weg deutlichen Spiel, machten am Samstag die Damen. Mit Vanessa Schlüter,Amelie Tschirbs und Stefanie Dick gelang ein deutlicher 9:1 Heimsieg. Da die Konkurrenz um den Klassenerhalt in der Damen-Bezirksklasse 1 Punkte liegen ließ ist immer noch alles möglich!

 

Bevor es zu den Spielen der Ersten und unserer zweiten Mannschaft kam stand zunächst eine wichtige Entscheidung an. Da die Erste auf Stefan Paetsch und Andreas Meier verzichten musste, galt es zu entscheiden wer in die Erste aufrücken musste. Letztendlich entschieden sich beide Mannschaften zusammen die Zweite für ihr Spiel gegen Altenvoerde stark zu machen und somit die kleine Chance auf die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse zu erhalten.

 

Diese Entscheidung lag insbesondere darin begründet, dass der Klassenerhalt in der Herren-Bezirksliga auch bei dem Erreichen der Abstiegsrelegation für das TTVg.-Aushängeschild kaum noch zu erreichen ist.

 

Nun stand die Zweite in der Bringschuld. Doch dieser Bringschuld kam die Mannschaft um Ersatzkapitön Martin Gerlich nach. Bereits in den Doppeln wurde nicht ein Punkt an den Gegner abgegeben. In den Einzeln gab es teilweise sehr sehenswerte Ballwechsel und große Spannung. Doch den in den Doppeln erarbeiteten Vorsprung holten die Gäste nicht mehr auf, sodass am Ende ein 9:3 Sieg sowie ein vorübergehender Wechsel an der Tabellenspitze stand.

 

Leider konnte die erste Mannschaft um die Prause-Brüder den Personellen Aderlass nicht ausgleichen und musste sich am Ende deutlich mit 3:9 geschlagen geben.

 

Für Spannung an den verbleibenden drei Spieltagen sollte auf jeden Fall gesorgt sein!

 

Alle Ergebnisse vom Wochenende im Überblick (Klicken zum Vergrößern):

Erste verliert - Zweite gewinnt - Nun beginnt die heiße Phase

Wieder einmal große Ersatzprobleme hatten unsere beiden obersten Herrenteams am vergangenen Wochenende. Für unsere Erste, die auf Andreas Meier und Nawid Noori verzichten musste, endeten die Probleme mit einer deutlichen 9:1 Klatsche in Altena. Glücklicherweise ging unsere Mannschaft nicht als Favorit in die Begegnung und hätte die beiden Siegpunkte maximal als Bonus betrachtet. Für die Erste gilt daher: Der Abstiegskampf geht weiter!

 

Unsere Reserve ging aufgrund der Ersatzgestellung und den krankheitsbedingten Ausfall von Martin Gerlich ebenfalls geschwächt in die Partie beim Lokalrivalen aus Ergste. Dass es ohne die Topspieler Rohin Noori, Simon Imort und Thomas Queisser auch gegen das Tabellenschlusslicht schnell knapp werden kann zeigte sich im Verlauf der Partie recht schnell und sehr deutlich. Erst mit einem, im fünften Satz durch Manfred Schlueter hart erkämpften Sieg, konnten die zuvor fest einplanten Punkte eingefahren werden.

 

Positive Nachrichten gab es an diesem Wochenende aus dem TTVg.-Nachwuchs. Unsere Schüler Mannschaft erkämpfte einen 8:1 Sieg gegen Hohenlimburg-Nahmer. Dabei wurde lediglich ein Satz an den Gegner abgegeben. Dies ist der Lohn für gute Trainingsarbeit. Weiter so!

 

Alle weiteren Ergebnisse vom Wochenende im Überblick (zum Vergrößern klicken):

Jahresabschluss 2016

Zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der TTVg.-Schwerte kamen insgesamt 31 Senioren- und 10 Nachwuchsspieler in der Sporthalle am Stadtpark zusammen um die besten Mitglieder auszuspielen.

 

Zunächst in Vierergruppen konnten sich die Teilnehmer für die insgesamt drei Einzelkonkurrenzen qualifizieren. Alle Gruppenersten traten dann in der Herren A-Konkurrenz, alle Gruppenzweiten in der Herren-B Konkurrenz und alle weiteren in der Herren C-Konkurrenz an.

 

Auch  eine Doppelkonkurrenz wurde traditionell ausgespielt. Wie in jedem Jahr spielten zugeloste Doppel, aus zwei nach Spielstärke eingeteilten Lostöpfen, gegeneinander an.

 

Bei allem Wettkampf überwog den ganzen Tag vor allem die Freude darüber wieder die große Dreifachturnhalle am Stadtpark nutzen zu können.

 

Hier alle Ergebnisse von den Vereinsmeisterschaften im Überblick:

Herren A:

1. Platz - Steven Prause

2. Platz - Nawid Noori

3. Platz - Marcel Prause

 

Herren B:

1. Platz - Werner Przybilla

2. Platz - Martin Gerlich

3. Platz - Michael Seeliger

 

Herren C:

1. Platz - Omed Noori

2. Platz - Bernhard Kumor

3. Platz - Manfred Schlüter

 

Doppel:

1. Platz - Dustin Läcke/Nawid Noori

2. Platz - Vanessa Schlüter/Steven Prause

3. Platz - Stefan Tschirbs/Ralf Kohlmann

 

Nachwuchs:

1. Platz - Amélie Tschirbs

2. Platz - Adrién Tschirbs

3. Platz - Florian Maibaum

 

Nachwuchs-Doppel:

1. Platz - Florian Fricke/Florian Maibaum

2. Platz - Adrién Tschirbs/Tom Viethmeyer

3. Platz - Amélie Tschirbs/Jan Lohnert

 

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Vereinsmeisterschaften ging es, wie in jedem Jahr, zum gemütlichen Teil. Neu dabei war jedoch, dass sich die Lokalität der Feier geändert hatte. Erstmals fand die Weihnachtsfeier in der Schwerte-Traditionsgaststätte "Keule" statt. Hier wurde das gesamte Jahr 2016 bei gutem Essen und diversen Getränken abgeschlossen.

 

Weitere Bilder der Veranstaltung gibt es...hier.

Die Platzierungen der letzten Jahre findet ihr...hier.

TTVg. kehrt in Sporthalle am Stadtpark zurück

Nach insgesamt 16 Monaten Wartezeit mit großen Hindernissen und Einschränkungen, durch die Sperrung der Sporthalle am Stadtpark im August 2015, ist die TTVg. heute in ihr Zuhause zurückgekehrt. Dies ist ein großer Schritt in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft des Vereins. Vor allem für den Nachwuchsbereich ist die Rückkehr elementar. Die TTVg. hatte in der Zeit der Hallensperrung einen Mitgliederschwund von ca. 60% im Nachwuchs zu verzeichnen.

 

Wir bedanken auf diesem Wege noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung der Sparkasse Schwerte während der Hallensperrung. Ohne die Möglichkeit im ehemaligen Tagungsraum der Sparkasse zu trainieren, hätten wir ehrlich gesagt, vor einem großen Nichts gestanden. Vielen Dank!

 

Auch wollen wir uns auf diesem Wege beim Sporthallenmanagement der Stadt Schwerte bedanken. Mit der Jahnturnhalle hatten wir zumindest für die Durchführung der Meisterschaftsspiele einen fast vollwertigen Ersatz. Vielen Dank!

 

Mit den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am 17. Dezember steht nun bereits der erste Termin, in der renovierten Sporthalle am Stadtpark, nach der Rückkehr fest. Bis dahin ruht jedoch der Trainingsbetrieb aufgrund der Umsetzung des Umzugs.

 

Wir freuen uns nun über das Ende des wohl schwersten Abschnitts seit Bestehen der TTVg. Schwerte und auf einen am kommenden Wochenende beginnenden neuen Abschnitt im neuen, alten Zuhause!

Zwei Siege und drei Niederlagen zum Ende der Hinrunde

Zum Ende der Hinrunde 2016/2017 gab es zwei Siege und insgesamt drei Niederlagen für die TTVg. Eine sehr deutliche Niederlage gab es dabei für unsere Erste. Beim Tabellenführer reiste man bereits mit nur sehr geringen Siegchancen an. Hinzu kam der Ausfall von Top-Ersatzspieler Rohin Noori, welcher durch Jörg Sürig ersetzt wurde. Nun heißt es für die Erste: Überwintern auf dem Abstiegsrelegationsplatz und im Jahr 2017 erneut angreifen um den Klassenerhalt zu schaffen.

 

Siege gab es am Vorabend des zweiten Advents für die Zweite und die Dritte. Durch den Sieg der zweiten Herren überwintert, die Mannschaft um Simon Imort, auf dem Aufstiegsrelegationsplatz und ist mit nur einem Pluspunkt Rückstand auf den Tabellenführer aus Altenvoerde, weiterhin in aussichtsreicher Position im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga. Bei der Dritten hieß der Gegner zum Jahresabschluss GSV Fröndenberg 5. Am Ende hieß es hier 9:5 für die TTVg.

 

Alle weiteren Spiele gingen leider ebenfalls zu Ungunsten der Schwerter Mannschaften aus.

 

Alle Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Erste verliert Vierpunktespiel in Lüdenscheid - Zweite weiter in Erfolgsspur

Dass es gegen den direkten Konkurrenten in der Herren-Bezirksliga, für unsere erste Mannschaft, nicht leicht werden würde war jedem bewusst. Allerdings wusste vor dem Spiel gegen TTSG Lüdenscheid 3 auch jeder, dass es für beide Mannschaften, ein enorm wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt sein würde.

 

Ohne Jens Schubert aber dafür mit dem in den letzten Wochen starken Rohin Noori konnte das Spiel an sich relativ eng gestaltet werden. Am Ende stand jedoch, auch aufgrund von fünf verlorenen der insgesamt sechs Fünfsatzspiele, eine 9:5 Niederlage.

 

Deutlich weniger eng ging es dann am vergangenen Wochenende im Spiel gegen ATS Hohenlimburg-Nahmer zu. Ohne Stefan Pätsch und Andreas Meier trennten sich die beiden Mannschaften mit 9:1.

 

Im Hinblick auf die Platzierung in der Tabelle bedeutet dies vermutlich, dass die Mannschaft um die Prause-Brüder auf dem Abstiegsrelegationsplatz überwintern wird, da es im letzten Spiel der Hinrunde gegen den Tabellenführer aus Letmathe geht.

 

Weiterhin erfolgreich verläuft die Hinrunde für unsere Zweite. Im insgesamt vierten Top-Spiel in Serie, in der von der Tabelle her sehr engen 1. Kreisklasse, hieß der Gegner TT-Team Hagen 4. Die Gegner aus Hagen lieferten über weite Strecken der Partie einen großen Kampf und machten es der Mannschaft um Rohin Noori und Simoon Imort nicht leicht. Ein Zeichen hierfür: Die Partie musste in das entscheidende Abschlussdoppel. Hier traten auf Seiten der TTVg. Carsten Linde und Simon Imort an, welche ihr erstes Doppel noch verloren. Nicht so im Abschlussdoppel. Mit einem deutlichen 3:0 verhinderten die beiden ein weiteres Unentschieden und sicherten somit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

 

Die Zweite steht somit, vor dem letzten Spieltag, auf Tabellenplatz zwei.

 

Alle Ergebnisse der vergangenen zwei Wochen im Überblick:

Erste mit Sieg - Reserve mit zwei Remis gegen Top-Teams

Den wichtigsten Sieg der bisher absolvierten Saison errang unsere Erste am vorletzten Wochenende gegen den TuS Hilchenbach. Die ebenfalls abstiegsbedrohte Mannschaft aus dem Sauerland empfing unsere Erste zum zuvor als eng und spannend eingestuften Spiel. Am Ende standen ein 9:2 Auswärtssieg und sehr wichtige, weitere zwei Punkte.

 

Die vergangenen zwei Wochen waren vor allem für unsere Zweite "Wochen der Wahrheit". Für die mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestartete Mannschaft um Simon Imort, ging es zunächst gegen den TV Altenvoerde und danach, am vergangenen Wochenende, gegen die zweite Mannschaft des TuS Grundschöttel. Beide spielen zogen sich länger als vier Stunden. Vor allem das Unentschieden gegen den TV Altenvoerde wirkt jedoch immer noch nach. Hier vergaben Simon Imort und Martin Gerlich im fünften Satz des Schlussdoppels einen 10:7 Vorsprung. Insgesamt hat sich die Tabellensituation der zur Zeit viertplatzierten Schwerter in der 1. Kreisklasse hierdurch nicht verschlechtert und es bleibt weiter spannend.

 

Über einen Derbysieg durfte sich am letzten Spieltag unsere Dritte freuen. Nach kurzer Anreise zum Nachbarn aus Lichtendorf ging es mit Nachwuchsspieler Florian Maibaum an Brett 6, an die Tische. Dieser durfte sich beim abschließenden 9:5 Auswärtssieg sogar über einen im Doppel errungenen Siegpunkt freuen.

 

Alle weiteren Ergebnisse der letzten zwei Wochen im Überblick (klicken zum Vergößern):

Situation - Dreifachturnhalle Beckestraße

Sicher haben die meisten Mitglieder bereits die Meldungen zum Thema Hallenschließung bzw.
-wiedereröffnung in der örtlichen Presse verfolgt. Trotzdem möchte ich Euch weiterhin auf dem Laufenden halten, nachdem ich mir vor 14 Tagen selber ein Bild von der Lage in der Halle und den anderen Räumlichkeiten machen konnte.

 

Für die Renovierungsarbeiten sind seitens der Stadt verschiedene Gewerke ausgeschrieben bzw. verteilt worden. Die sanitären Arbeiten sind bereits abgeschlossen. Hierzu wurden in den Toiletten neue Waschbecken/Armaturen und WCs eingebaut.

 

Desweiteren werden die Prallschutzwände in der Halle komplett gegen neue blaufarbene Elemente ausgetauscht. Die Ausschreibung ist abgeschlossen und es ist bereits eine Beauftragung erfolgt. Mit den Arbeiten soll nach Aussage der Stadt in der letzten Oktober-Woche begonnen werden.

 

Zusätzlich sollen verschiedene Bereiche der Räumlichkeiten einen neuen Anstrich erhalten. Die Vergabe dieser Arbeiten soll in der ersten November-Woche erfolgen.

 

Zeitgleich werden wir dann das beauftragte Malerunternehmen auch für unsere Zwecke für einem Anstrich des Plattenraums sowie der Türen im Eingangsbereichs einspannen, insofern wir uns mit dem Unternehmen bezüglich der Kosten einigen können.

 

Nach Durchführung all dieser Tätigkeiten ist eine sehr intensive Reinigung aller Bereiche der Turnhalle erforderlich, da diese momentan sehr stark verschmutzt ist. Nach Aussage der Stadt im September wird erst dann eine Freigabe der Räumlichkeiten erfolgen. Auch hierzu hat man sich vorsichtig geäußert, aber eine Fertigstellung noch in diesem Jahr in Aussicht gestellt.

 

Wir hoffen nun alle, dass die Arbeiten zügig und ohne weitere Verzögerungen erfolgen werden. Dazu habe ich erneut Kontakt mit der Stadt aufgenommen und auf diesen Punkt aufmerksam gemacht.

 

Euer 1. Vorsitzender

Oliver von Colson

Zweite gewinnt Top-Spiel gegen Holzen 3

Zum Top-Spiel in der 1. Kreisklasse trafen sich am frühen Samstagnachmittag die dritte Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg und unsere Zweite in der Schwerter Jahn-Turnhalle. Die bis dahin, genau wie unsere Zweite, ungeschlagenen Holzener mussten im Lokalderby auf Nicklars Achenbach und Roland Vitek verzichten. Die Zweite spielte ohne den in der Ersten aktiven Rohin Noori, mit dem nach Verletzung zurückgekehrten Stefan Tschirbs und der Ersatzverstärkung von Werner Przybilla. Martin Gerlich ging lediglich im Doppel mit Simon Imort an den Tisch. Am Ende der Begegnung stand ein vom Ergebnis her deutlicher 9:3 Heimsieg für die TTVg. zu Buche. Bei insgesamt sieben fünf-Satz-Spielen, von denen sechs in Schwerte blieben, hätte das Ergebnis jedoch auch deutlich knapper oder sogar anders herum aussehen können. Am kommenden Freitag tritt die Mannschaft um Simon Imort dann zum nächsten Top-Spiel beim TV Altenvoerde an. Beginn ist um 19:45 Uhr.

 

Im extrem wichtigen Spiel um den Klassenerhalt in der Herren-Bezirksliga trat unsere Erste, ebenfalls in der Jahn-Turnhalle, gegen den TV Eiserfeld an. Beide Mannschaften standen vor dem Spieltag im Tabellenkeller und benötigten jeden Punkt. Nach langem Kampf konnte bereits vor dem Schlussdoppel ein Remis gesichert werden. Da Marcel und Steven Prause jedoch aus privaten Gründen bereits vor Ende der Partie die Jahn-Halle verlassen mussten, hatte das für das eigentliche Top-Doppel eingesprungene Ersatz-Schlussdoppel Schubert/Nawid Noori nur wenig Chancen. Am Ende hieß es 8:8. Somit befindet sich die Erste zur Zeit auf dem neunten Tabellenplatz, welcher für den direkten Klassenerhalt ausreichen würde.

 

In den weiteren Partien vom Wochenende gab es leider dreimal eine Niederlage für die Schwerter Teams.

 

Alle Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Erster Punkte für die Erste

Am vergangenen Wochenende konnte endlich der erste Punkt für unsere Erste bejubelt werden. Nachdem zunächst die Zweite, in der heimischen Jahn-Turnhalle, mit 9:3 gegen die zweite Mannschaft der benachbarten SG Eintracht Ergste gewinnen konnte, holte die Erste ein Remis gegen StR Altena. Dabei hatte die Mannschaft um Marcel Prause sogar die Chance im Abschlussdoppel als Sieger der Partie den Abend zu beenden. Tatsächlich blieben Prause/Prause, gegen ein wirklich starkes Doppel des Gegners, jedoch eher chancenlos.

 

Ebenfalls den ersten Punkt der laufenden Saison, konnten unsere Damen feiern. Das dieser aktuell leider nur zur Roten Laterne in der Damen-Bezirksklasse reicht, ist sicherlich auch auf große, teilweise krankheitsbedingte, Ersatzprobleme zurückzuführen. Wir hoffen, dass diese Probleme in den kommenden Spielen deutlich reduziert werden können und sich somit auch die Platzierung in der Tabelle verbessert. Nach bislang erst vier gespielten Partien ist jedenfalls noch alles möglich!

 

Ein schönes Erfolgserlebnis für unseren Nachwuchs gab es bereits am vergangenen Freitag. Unsere Jungen-Kreisliga Mannschaft holte ebenfalls ein Unentschieden gegen die zweite Mannschaft des TT-Team Hagen. Nach großem Fight und insgesamt zwei Stunden und 40 Minuten Spielzeit hieß es 7:7, gegen einen Gegner, gegen den in dieser Konstellation zuvor noch nie gepunktet werden konnte.

 

Alle Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Weiterhin durchwachsene Ergebnisse - Reserve ist Lichtblick

Auch am vierten Spieltag der noch jungen Saison verliefen die Spiele mit TTVg. Beteiligung nicht ganz so erfolgreich wie erhofft. Lediglich die Zweite konnte sich über einen deutlichen Sieg freuen.

 

Gegner der Zweiten war dabei die sechste Mannschaft, der vor Saisonbeginn aus TTV Menden-Platteheide und TTC DJK Lendringsen gegründeten, Tischtennisgemeinschaft Menden. Wie bereits in den beiden Spielen zuvor musste die Mannschaft um Ersatzkapitän Martin Gerlich ohne Spitzenspieler Stefan Tschirbs (Muskelverletzung am Unterarm), sowie Thomas Queisser und Kapitän Simon Imort auskommen. Neu in die Mannschaft rückte dafür Routinier Klaus vom Hofe. Gleich zu Beginn der Begegnung machte die Zweite klar, dass sie ihrem Favoritenstatus in dieser Partie gerecht werden wollte und gewann alle drei Doppel. Am Ende der Partie stand ein zufriedenstellendes 9:2.

 

Lehrgeld musste auch im vierten Spiel der Saison, die neu in die 2. Kreisklasse aufgestiegene vierte Herrenmannschaft, zahlen. Wobei eine 9:6 Niederlage gegen Letmathe 5 eine deutliche Steigerung zu den vergangenen Partien bedeutete. Vor allem Benjamin Wülfing wusste mit zwei Punktgewinnen in den Einzeln zu überzeugen. Im Kampf um den Klassenerhalt ist die Vierte auf jeden Fall noch nicht abzuschreiben!

 

Alle weiteren Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Erste Herren startet mit zwei deutlichen Niederlagen

Nun ist auch die Erste in die neue Saison gestartet. Leider verlief der Saisonstart nicht so wie erhofft. Am vergangenen Montag (SG Vorhalle Polizei/Hagen) sowie am vergangenen Dienstag (TuS Neuenrade) gab es deutliche Niederlagen. An beiden Tagen hieß es am Ende 1:9 für die Gegner. Dass bei beiden Niederlagen Andreas Meier krankheitsbedingt fehlte ist bei diesen Endergebnissen eher zweitrangig. Insgesamt muss jedoch festgehalten werden, dass die beiden ersten Gegner generell eher besser einzuschätzen sind und keine direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der Herren-Bezirksliga sein werden.

 

Erfolgreicher verlief der dritte Spieltag für die Zweite. Obwohl insgesamt drei Spieler der ersten sechs fehlten konnte am frühen Sonntagmorgen ein 9:5 Auswärtssieg gegen Hohenlimburg-Nahmer gefeiert werden. Im Verlauf des Spiels konnte die Reserve um Ersatzkapitän Martin Gerlich zunächst eine deutliche Führung verbuchen. Diese wurde jedoch gegen Ende des Spiels immer knapper, sodass sich das Schlussdoppel Linde/Gerlich sogar noch einmal einspielen musste. Zum Abschlussdoppel selbst kam es jedoch nicht mehr, da Omed Noori mit einem Einzelsieg den zum Sieg notwendigen neunten Punkt einfahren konnte.

 

Für alle restlichen Mannschaften verlief der vergangene Spieltag, wie bereits die ersten beiden Spieltage, eher durchwachsen. Lediglich die Dritte konnte mit einem Remis gegen Letmathe 5 einen Punktgewinn landen. Dabei darf nicht vergessen werden, dass sich die andauernde Hallensperrung der Sporthalle am Stadtpark, sowie der mehr als nur behinderte Trainingsbetrieb immer negativer auf die sportlichen Ergebnisse auswirkt. Wir hoffen, dass dieser Trend so schnell wie möglich umgekehrt werden kann!

 

Alle weiteren Ergebnisse im Überblick (zum Vergrößern klicken):

Kreismeisterschaften 2016 - Karl-Otto Krauss wird Kreismeister der Senioren über 75

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreismeisterschaften des Tischtenniskreises Lenne/Ruhr statt.  Ausrichtender Verein in diesem Jahr war die TTG Fichte Hagen/Dahl. Auch die TTVg. schickte eine kleinere Abordnung von Spielern in verschiedenen Spielklassen nach Hagen.

 

Insgesamt konnten einige kleinere Achtungserfolge gefeiert werden. Erfreulich vor allem der Kreismeistertitel von Karl-Otto Krauss in der Seniorenklasse über 75 Jahre. Karl-Otto konnte sich hier gegen Ernst Junker (PSV Iserlohn) und Gerhard Hartema (TuS Holzen-Sommerberg) durchsetzen.

 

Weitere Platzierungen für die TTVg.:

Herren D Einzel:

Daniel Badura - 3. Platz

 

A-Schülerinnen Einzel:

Amelie Tschirbs - 3. Platz

 

A-Schüler Doppel:

Florian Maibaum/Adrién Tschirbs - 3. Platz

 

Senioren 60 Einzel/Doppel:

Bernhard Kumor - 3. Platz

 

Senioren 75 Einzel:

Karl-Otto Krauss - Kreismeister

 

Wir gratulieren allen Platzierten TTVg.-Teilnehmern!

TTVg.-Teams mit Startschwierigkeiten in die neue Saison

Als eher nicht so erfolgreich könnte man den Saisonstart der TTVg. am vergangenen Wochenende bezeichnen. Von einem Fehlstart zu sprechen wäre jedoch übertrieben!

Lediglich unsere Reserve sowie unsere Jungen-Mannschaft konnten Punktgewinne einfahren.

 

Ohne Rohin (Brett 1) und Omed Noori sowie ohne Martin Gerlich und den kurzfristig verletzten Stefan Tschirbs (Brett 2). trat die Zweite im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit gegen die SG Vorhalle/Polizei Hagen an. Die fehlenden Stammkräfte wurden dabei durch Neuzugang Werner Przybilla und Michael Seeliger ersetzt. Vor allem Werner Przybilla sorgte mit zwei Einzelerfolgen dafür, dass es am Ende doch zu einem Remis reichte. Für die folgenden Spiele ist davon auszugehen, dass eine deutlich veränderte Zweite an die Tische gehen wird.

 

Einen tollen Erfolg konnte unsere Jungen-Mannschaft beim GSV Fröndenberg einfahren. Nach zwei Stunden an den Tischen hieß es am Ende 8:2 für die TTVg. Die Punkte für Fröndenberg wurden im zweiten Doppel sowie im ersten Einzel abgegeben.

 

Alle weiteren Mannschaften gingen in ihren Partien leider als Verlierer hervor. Ärgerlich hierbei vor allem die Niederlage der Dritten gegen die nur mit fünf Mann angetretene Mannschaft des TSV Ihmert.

 

Alle Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Saisonstart 2016/2017 - Es geht wieder los!

Während der Sommer 2016 außerhalb der Schwerter Jahn-Turnhalle nochmal so richtig Vollgas gab startete in der Halle die TTVg.-Saison 2016/2017. 

 

In der 2. Kreisklasse kam es zum ein internen Duell zwischen der 3. und 4. Herrenmannschaft. Es war das erste mal nach langen Jahren, das es diese Konstellation wieder gab, gegen eigene Vereinskameraden spielen zu müssen.

Premiere auch für das Outfit, gespielt wurde in der neuen "TTVg-Kollektion". Trotz heftiger Gegenwehr und guten Leistungen der 4. Herren, gab es dann doch den erwarteten Sieg der 3. Mannschaft. Am Ende hieß es 9:0 für die Dritte. Insgesamt wahrscheinlich somit etwas zu hoch, aber auch darauf zurückzuführen, dass bei der Vierten drei Stammkräfte fehlten.

 

Insgesamt tat dies der guten Laune jedoch keinen Abbruch. So traf man sich anschließend nach dem Spiel zu einem gemeinsamen Essen um die Spieleindrücke zu "verdauen".

 

Mit Blick auf die anderen Mannschaften der TTVg. stehen wir vor einer sehr spannenden neuen Saison mit durchaus ambitionierten Saisonzielen. Gerade die Mannschaftsaufstellungen ab der zweiten Herren abwärts sollten diese allerdings auch rechtfertigen. Priorität haben dabei sicherlich der Klassenerhalt unserer Ersten, sowie ein möglichst gutes Ergebnis der Zweiten.

 

Alle weiteren Mannschaften greifen am nächsten Wochenende in das Geschehen ein.

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!